Brandschutzbeauftragter

Seminarbeschreibung:
Im Rahmen des Lehrgangs erhalten die Teilnehmer die notwendigen Kenntnisse, um die vielfältigen Aufgaben des Brandschutzbeauftragten im Unternehmen übernehmen zu können. Dabei werden sowohl der vorbeugende, der abwehrende als auch der organisatorische Brandschutz behandelt.
Nach der vfdb Richtlinie 12-09/01 dürfen Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder gleichwertiger Ausbildung und Besuch eines Lehrgangs mit 64 Lerneinheiten (mit nicht mehr als 10 Einheiten pro Schulungstag) als Brandschutzbeauftragter bestellt werden.

Die Prüfung setzt sich aus einem schriftlichen und einem mündlichen Prüfungsteil zusammen. Die Prüfung hat einen zeitlichen Umfang von mindestens 4 Unterrichtseinheiten. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn beide Prüfungsteile (mündlich und schriftlich) erfolgreich abgeschlossen wurden.

Schriftliche Prüfung:

Sie besteht aus der Beantwortung von bis zu 60 Fragen aus den Unterrichtseinheiten. Die Anzahl der Fragen zum jeweiligen Themenblock soll ungefähr dem zeitlichen Anteil der jeweiligen Unterrichtseinheiten im Verhältnis zur Gesamtdauer des Lehrganges entsprechen. Die Prüfungsfragen sollen überwiegend nach dem Multiple-Choice-Verfahren gestellt werden, wobei eine oder mehrere Antworten richtig sein können. Für einen angemessenen Anteil der Antworten sollte die schriftliche, beschreibende Form gewählt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die schriftliche Prüfung erfolgreich abgeschlossen, wenn mindestens 60 % der schriftlichen Prüfungsfragen richtig beantwortet wurden.

Mündliche Prüfung:

Die mündliche Prüfung umfasst die Bearbeitung einer Fallstudie in Arbeitsgruppen (max. fünf Teilnehmerinnen oder Teilnehmer je Gruppe) mit anschließender Präsentation jeder einzelnen teilnehmenden Person vor der Prüfungskommission. Die Teilnahme an der mündlichen Prüfung ist nur mit bestandener schriftlicher Prüfung möglich.

Jede teilnehmende Person wird ca. 10 - 15 Minuten von der Prüfungskommission geprüft.

Hier geht es zu unseren weiteren Seminaren:
Brandschutzhelfer
Evakuierungshelfer
Ersthelfer
Betriebliches Gesundheitsmanagement

BBRK-Termine.jpgIhr nächstes Seminar

Themenschwerpunkte:


Rechtliche Grundlagen 

  • Grundlagen und Ziele des Brandschutzes, Brandschutzrecht 
  • Personenschutz, Sachwertschutz, Umweltschutz 
  • Verantwortung für den Brandschutz im Betrieb
  • Aufgaben und Stellung des Brandschutzbeauftragten


Brandlehre 

  • Chemisch-physikalische Grundlagen
  • Grundlagen der Entstehung von Bränden
  • Brandklassen


Baulicher Brandschutz 

  • Bauordnungen der Länder, Sonderbauverordnungen, Technische Baubestimmungen 
  • DIN 4102 bzw. EN Normen, Industriebaurichtlinie 
  • Brandabschnitte/Brandbekämpfungsabschnitte 
  • Baustoffe und Bauteile 
  • Flucht- und Rettungswege
  • Planung und Bewertung baulicher Anlagen 


Anlagentechnischer Brandschutz 

  • Brand- und Gefahrenmeldeanlagen
  • Rauch- und Wämeabzugsanlagen 


Organisatorischer Brandschutz 

  • Gefährdungsbeurteilung Brand 
  • Brandschutzkonzepte, Brandschutzordnung 
  • Festlegung der betrieblichen Brandschutzorganisation
  • Erstellen von Ablauf- und Organisationsplanen 


Brand- und Explosionsgefahren 

  • Brandrisiken
  • Gefährdung von Personen 


Brandschutzmanagement 

  • Brandschutz und Brandschutzbeauftragte 
  • Integration von Brandschutz in die betr. Organisation
  • Gestaltung Brandschutzsysteme 


Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehren und Versicherern 

  • Aufgaben der Behörden und Feuerwehren 

 

Praktische Übung mit handbetätigten Feuerlöscheinrichtungen zur Brandbekämpfung 

  • Tragbare und fahrbare Feuerlöschgeräte 
  • Speziallöschgeräte 
  • Instandhaltung, Prüfungen